Taufe

Wer sein Kind taufen lassen will, muss zunächst das zuständige Pfarramt persönlich aufsuchen. In einem Gespräch etwa vier bis sechs Wochen vor dem geplanten Termin informiert der Pfarrverantwortliche über die Bedeutung und Voraussetzungen für die Taufe sowie deren Ablauf. Die Anmeldung zur Taufe geschieht persönlich in der Wohnsitzpfarre.

Im Sakrament der Taufe bindet sich der Täufling an Christus. Er drückt damit aus, das er gemeinsam mit Christus sein Leben gestalten möchte. In ihr sagt Gott dem Täufling seinen Segen zu und nimmt ihn in die Gemeinschaft seiner Kinder auf. Die Taufe ist daher das Initiationssakrament der Kirche. Ein erwachsener Mensch kann die Entscheidung zur Taufe selbst treffen. Bei Kindern übernehmen diese Entscheidung zunächst die Eltern und Paten, die dann auch für die christliche Erziehung sorgen.

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro. Zur Anmeldung sind folgende Unterlagen erforderlich:

Geburtsurkunde des Kindes
Trauungsschein/Heiratsurkunde der Eltern
Taufscheine der Eltern, wenn nicht in Bad Vigaun getauft
Taufschein der Patin/des Paten, wenn nicht in Bad Vigaun getauft.

Meldezettel des Taufwerbers und der Eltern


Das Patenamt kann nur übernehmen, wer Mitglied der Katholischen Kirche ist, das Sakrament der Firmung empfangen und das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat.
Nach der Anmeldung findet das Taufgespräch meist mit dem Taufspender statt, in dem die Inhalte des Taufsakramentes sowie der Ablauf der Tauffeier miteinander besprochen werden. Gerne können Sie die Taufliturgie musikalisch und inhaltlich mitgestalten.

Informationen - Sakrament der Taufe