Firmung

In der Firmung empfängt der Firmling die Gabe des heiligen Geistes. Der Begriff „Firmung“ kommt von dem lateinischen Wort „confirmare“ und wird übersetzt mit „festmachen“ und „bestätigen“. Die Firmlinge bekennen sich öffentlich zum Glauben an den dreifaltigen Gott und werden daraufhin durch die Zusage des Hl. Geistes bestärkt. Dadurch wird die Taufe vollendet und bekräftigt und es beginnt ein Leben aus der Freiheit, der Kraft und der Gaben des Geistes.

Bei der Firmung legt der Firmspender den Firmlingen die Hand auf den Kopf, zeichnet mit Chrisam ein Kreuz auf die Stirn und spricht: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ Der Heilige Geist ermutigt, stärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu.

In unserer Pfarre findet die Firmung jedes Jahr statt. Das Firmalter liegt bei 14 Jahren (8. Pflichtschuljahr). Die Jugendlichen der Neuen Mittelschule Bad Vigaun erhalten die Anmeldeunterlagen persönlich an der Schule, die auswärtigen Jugendlichen bitten wir um persönliche Kontaktaufnahme und Anmeldung im Pfarrbüro.

Folgende Unterlagen sind zur Anmeldung erforderlich:

Ausgefülltes Anmeldeformular
Aktueller Taufschein des Firmlings, wenn nicht nicht in Bad Vigaun getauft (darf nicht älter als 6 Monate sein)
Aktueller Taufschein des Firmpaten, wenn nicht in Bad Vigaun getauft (darf nicht älter als 6 Monate sein)

Die Firmung im Jahr 2019 wurde am Pfingstmontag, den 10. Juni 2019 mit Prälat Egon Katinsky gefeiert.

Die nächste Firmung ist am Pfingstmontag, den 01. Juni 2020 in Bad Vigaun.